Datum

01. - 27. Okt. 2021
Läuft aktuell…

Uhrzeit

7:00 pm - 11:00 pm

150 Jahre § 218 StGB zwischen Selbstbestimmung und Kriminalisierung

DISKURS. MUSIK. POESIE.

Vor 150 Jahren, im Jahr 1871, wurde im Reichsstrafgesetzbuch der
§ 218 verankert. Frauen, die eine Schwangerschaft abbrachen, drohte damit eine bis zu fünfjährige Zuchthausstrafe. Noch immer ist der Schwangerschaftsabbruch in Deutschland im Strafgesetzbuch geregelt und nur unter bestimmten Bedingungen straffrei.

 

DISKURS MIT …

Prof. Dr. Monika Frommel | Professorin für Rechtsphilosophie & Strafrecht i.R., Kiel Dr. Isabel Kratzer-Ceylan | Juristin und Anwältin, Augsburg
Marianne Weiß | Soz. Päd., Beraterin, pro familia, Augsburg
Friedrich Stapf | prakt. Arzt, Klinik Stapf, München
Lisa Schnatterer | Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung BfSS, Augsburg MODERATION
Sophie Borchert, Netzwerk [fam], Juristische Fakultät Universität Augsburg

 

MUSIK UND POESIE MIT …

performic, BLUESPOTS PRODUCTIONS, Staatstheater Augsburg

Anmeldung & Information fachveranstaltung@augsburg.de mit dem Stichwort: § 218
Falls die Veranstaltung coronabedingt in Präsenz nicht möglich ist, wird sie digital stattfinden. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Veranstaltet von: Arbeitsgemeinschaft Augsburger Frauen (aaf), Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg, Netzwerk [fam] an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg
In Kooperation mit: Evangelisches Forum Annahof, ver.di-Frauen Augsburg und Terre des Femmes – Städtegruppe Augsburg

ViSdP: aaf c/o Gleichstellungsstelle Stadt Augsburg, Maximilianstr. 3

www.aafnetzwerk.de

Weitere Veranstaltungen rund um den Internationalen »Safe Abortion Day« (28.9.) in Augsburg

21.9.2021 | 18:30 Uhr online | § 218 – seit 150 Jahren veraltet Vortrag mit Dr. Gisela Notz, Berlin, veranstaltet von BfSS

25.9.2021 | 14 Uhr am Ulrichsplatz | § 218 – seit 150 Jahren veraltet Kundgebung mit anschließender Demonstration, veranstaltet von BfSS

27.10.2021 | Fachveranstaltung für niedergelassene Gynäkolog*innnen, veranstaltet von aaf